pierpaolo-riondato-s7r4xjKXo0s-unsplash.jpg
Bild-Lothar_Zeichenfläche 1.jpg

Unsere drei Prinzipien

Der Name Falter steht für Qualität aus der Region für die Region.

Zentraler Punkt unserer Firmenphilosophie ist der regionale Gedanke, denn der

Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Von der Wiese bis zur Vermarktung bleibt alles in

der Region und kommt den Menschen und der Natur hier in unserer Heimat zugute. 

1. Nachhaltigkeit

Eine Streuobstwiese ist das Symbol für Nachhaltigkeit. Über 5000 Tier- und Pflanzenarten finden darauf Platz, die Ernte sorgt für Nahrung für Mensch und Tier, und ein heute gepflanzter Baum wird erst für die nachfolgenden Generationen richtig in Blüte und Ernte stehen. 

Wir verarbeiten die lokale Ernte, sorgen für kurze Transportwege und bieten regionale Arbeitsplätze. Die Wertschöpfung der Kulturlandschaft Streuobstwiese ist uns ein wichtiges Anliegen, daher engagieren wir uns vielfältig für deren Erhalt und Pflege.

2. Regionalität

Wir leben und arbeiten inmitten der ländlichen Region und der zahlreichen Streuobstwiesen, deren typisches Erscheinungsbild die Landschaft um uns herum prägen. Die Äpfel für unsere Produkte stammen aus einem Umkreis von etwa 50 km um uns herum, kommen also wirklich aus unserer Heimat. In diesem Gebiet verkaufen wir auch unsere Produkte in zahlreichen Lagerhäusern, bei Landhändlern, inhabergeführten Getränkefachmärkten und ausgewählten Lebensmittelmärkten. 

3. Tradition

Bereits in dritter Generation in Familienbesitz fühlen wir uns der Verarbeitung der regionalen Ernte verpflichtet. Schon bei der Annahme der empfindlichen Früchtchen lassen wir höchste Sorgfalt walten, so dass nur gesunde und vor allem reife Äpfel in unseren Pressen versaftet werden. Regelmäßige Qualitätskontrollen sorgen dafür, dass der Apfelsaft und der Apfelwein unseren und Ihren hohen Ansprüchen gerecht werden. An allen strategisch wichtigen Punkten sorgen Familienmitglieder dafür, dass unsere Werte erfüllt werden.

Der Grundstein

Bereits in dritter Generation in Heddesbach keltern wir den naturbelassenen Apfelsaft aus Äpfeln von den Streuobstwiesen der Region.

 

Im Jahre 1945 begann Adam Falter im Ortskern von Heddesbach mit dem Keltern der eigenen und der Äpfel der Nachbarn.

IMG_5655_edited.jpg
broschuere-falterinfo_2+7_2006_1960 Neubau_edited_edited.jpg

Die zweite Generation

Der Betrieb weitete sich immer weiter aus, so dass sich im Jahr 1963 Sohn Wilhelm mit Frau Rosi zur „Aussiedlung“ entschlossen und die Kelterei an den heutigen Standort verlegten.

Heute

Durch ständige technische Innovationen gelang es, unseren Betrieb zu dem zu machen, für was der Name Falter heute steht:

Qualität aus der Region. 

WhatsApp-Image-2021-08-23-at-16.49.00_2Zeichenfläche 1.jpg